Kupfer-Anton, Anton Willi Gehlen, hat sich in seinen letzten 10 Lebensjahren auch im gewerblichen Landbau intensiv mit der Bodenbearbeitung mit Kupfer-Werkzeugen beschäftigt. Die drei Bilder hier und die Texte geben Ihnen einen kleinen Einblick, wie viel Zeit und Geld er in diesen Bereich investiert hat:

Unsere langjährigen Erfahrung im Einsatz von Kupfer-Geräten im des gewerblichen Landbau können wir in alle Teil-Bereiche integrieren – also sowohl auf dem Feld und im Treibhaus, als auch im Wald und in Gewässern. Wir bekommen heute immer wieder Anfragen dahingehend, ob wir weiter Feldgeräte mit Kupfer-Werkzeugen ausstatten, Wasserbelebung nach Schauberger mit Trichtern anbieten oder wie z.B. ein Gartenteich energetisiert und ‚faden-algen-frei‘ gestellt und gehalten werden kann.

Unser neuer Weg, der sich ab dem Jahr 2006 angekündigt, in Forschungen entwickelt und nun in der Praxis etabliert hat, will nun erläutert und von den Grundlagen her dargelegt werden. Das wird auf dieser neuen Internet-Seite nun Schritt für Schritt geschehen. Ein paar tragende Gedanken sollen bereits in diesem Artikel kommuniziert werden, über die Sie als Leser einmal in Ihrem Inneren – angeschlossen an Ihr SeelenSELBST – reflektieren mögen.

Über allem SEIN und WERDEN stehen die UrGesetze des Lebens – das, was unsere Ahnen als NatUrHeilKunde in echtem WortSINN bezeichnet haben. Dieses Wort ist so interessant, weil es etwas völlig anderes darstellt, als es die so genannte Wissenschaft.

Wie der Name schon sagt, ist ‚Wissenschaft‘ geschaffenes Wissen – etwas, das, auf die MehrDimensionalität des SEINS bezogen, nicht höher angesiedelt werden kann als die so ‚Mental-Ebene“. Wissenschatliche Versuchsreichen entstehen also aufgrund mentaler Konstruktionen.

Als NatUr bezeichnen wir Menschen das uns umgebende Lebendige. Dieses muss Gesetzen unterliegen und es muss mit Heilung und Ganzheit einhergehen. Denn überall dort, wo der Mensch nicht (mehr) aktiv in die Natur eingreift, verschwinden die Spuren von Degeneration und die natürliche Ordnung kann wieder den TON angeben. NatUrHeilKunde bezeichnet nun die Kenntnis und Kunde von der Ordnung und den Gesetzen, die allem SEIN und WERDEN im außen – also auch der Natur – ursächlich inne wohnen. Eine Kunde stammt, anders als eine Wissenschaft, immer aus der praktischen, stetigen und langen Beobachtung und Integration des Beobachteten in den LebensAlltag – also nicht aus Besetzung, Überstülpung und Aneignung, sondern aus dem EinKlang mit den Gesetzen dieser AllEinheit und einem Umgang mit dieser Ordnung, die dem Wohle allen Lebens dient. Die hier gebrauchten Worte und deren Bedeutung zeigen, wie unterschiedlich die Herangehensweisen in den Gebieten der Wissenschaft und der NatUrHeilKunde sind. Ein aktuelles Beispiel zeigt eindrücklich, was gemeint ist. Ein natUrHeilKundigr Mensch würde nie Fleisch aus Stammzellen von Tieren entwickeln, herstellen und den Menschen als Nahrung anbieten – weil das nicht in EinKlang mit der AllEinheit sein und auch nicht dem Wohle des Ganzen dienen kann.

MikroOrganismen der KeimschichtSeit ich Kupfer-Anton – AnTon Willi und Ingeborg Gehlen – im Jahre 2006 kennengelernt habe, spielt der Begriff der Keimzone oder Keimschicht eine große Rolle in meinem Forscher- und Entwickler-Leben. Durch Bild-Klick und dann Klick oben rechts können Sie das Bild links auf Ihrem Bildschirm groß und noch größer aufrufen und sich – wiederem geführt von Ihrem SeelenSELBST – mit den Dimensionen und Prozessen beschäftigen – dorthin einfühlen – die sich im Boden – und in der Luft – rund um eine Pflanze, ein Gebüsch oder einen Baum abspielen. Das GewahrSEIN für diese Prozesse hat sich durch den Kontakt mit einigen führenden ‚EM-Leuten‘ vor vielen Jahren weiter ausgebaut. Dort ist der Satz gefallen, dass wir, was die Dimensionen an Populationen betrifft, auf der Erde in Wahrheit auf einem Insekten- und Mikroorganismen-Planeten leben. Die Uni Münster hat die Mengenverhältnisse der Mikroorganismen in einem Bodenwürfel in einem schönen Schaubild dargestellt (Link).

Es gibt aus der östlichen Medizin den Satz: „Der Tod sitzt im Darm!“ Offensichtlich ist, dass es Parallelen in den Prozessen in der Keimschicht und im Darm gibt. Auch dort finden wir das Reich der Bakterien, Parasiten und Kleinstlebewesen. Jedem, der einen Garten hat, empfehlen wir das kleine Taschenbuch „Lang leben ohne Krankheit“. Es wird erklärt wie und warum die Mikroorganismen des Bodens und die Insekten über dem Boden dafür verantwortlich sind, dass sich in einer Pflanze Enzyme bilden und damit wirliche Lebendigkeit und LebensKraft in eine Pflanze Einzug halten kann. Gesundheit kann aber nicht entstehen und bleiben, wenn die gesündeste Nahrung in der falschen Haltung und Einstellung angebaut (Anfang), begleitet, geerntet, gegessen und verdaut (Ende) würde.

In allen Lebens-Bereichen dürfen wir seit den ErKenntnissen der QuantenPhysik auch wieder offen und frei über die MetaPhysik – die Lehre der letzten nicht-sichtbaren Zusammenhänge des SEINS sprechen. Wir werden auch das ausführlich tun, denn all diese Gesichtspunkte sind von tragendem Wert angesichts immer wieder gestellter Fragen wie:

  • Warum habe ich Fadenalgen im Teich und wie bekomme ich diese aus dem Teich heraus? Mit einen Schauberger-Trichter, einem Wendelrohr oder haben Sie andere funktionierende Lösungen?
  • Wenn die Kupfer-Geräte für den Garten passend sind, dann müssen wir Kupfer-Geräte auch auf dem Feld einsetzen. Warum verkaufen Sie keine Kupfer-Werkzeuge mehr für Pflüge, Grubber, Eggen usw.?
  • „Bei der Wasserbelebung sind Schauberger, Emoto und Grander das Maß aller Dinge. Also müssen wir etwas kaufen, was mit diesen Namen genetzt ist, sagen viele Anrufer – das ist aber meist teuer ….  Oder kennen Sie andere geniale Möglichkeiten der Wasser-Energetisierung und Wasser-Belebung?“
  • Ich habe mit meinen Kühen in der Milch-Produktion, mit den Milchwerten, meinem Feldwachstum, mit Stromleitungen, mit Krankheiten im Tier- und Pflanzen-Bestand (länger) Probleme. Bringen Kupfer-Geräte diese Probleme in die Lösung und Heilung? Ich habe auch schon von Störfeldern in Gebäuden, auf Feldern usw. gehört, kann das Kupfer diese Probleme lösen?

Diese und andere Fragen erhalten wir immer wieder. Es gibt seit Jahrtausenden auf all diese Fragen Antworten – jedoch nie Pauschal-Antworten und nie Pauschal-Lösungen. Weil das Umfeld und das eigene Leben immer Spiegel der eigenen Lebens- und Entwicklungs-Themen sind und hinter dieses Problemen und den Mißständen wertvolle LebensErfahrungen liegen, die nur in der Auseinandersetzung – im Anschauen und Erfahren (ErLeben) gelöst werden können.

Eine glückliche und gute Boden-Bearbeitung und ein guter lebendiger Ertrag in Garten, Treibhaus und auf dem Feld gehen also weit über den Einsatz von Kupfer-Werkzeugen hinaus.

In dieser aktuellen schnelllebigen Wandlungszeit – der oft zitierten „Gesellschafts- und Wirtschafts-Krise“ – gelten darüber hinaus nochmals besondere Ausnahme- und Achtsamkeits-Regeln. Wir wissen alle, dass wir an bestimmten Grenzen des Wachstums angekommen sind und das es auf die gewohnte ‚leichtfertige‘ Art und Weise nicht weitergehen kann. Krisen sind die eigentlichen Chancen des Wandels und so deutet alles darauf hin, dass wir wählen können – zwischen einem Weg der alten und einem Weg der neuen Zeit.

Das kann sogar an verschiedenen TrägerTönen festgemacht werden. Die alte Zeit hatte die Philosophie und den Leitgedanken: „Nimm so viel Du kannst!“ und „Nach mir die Sintflut!“

Ein TrägerTON (gespiegelt heißt TON – NOT) – ein TrägerTon ist eine besondere Schwingung, auf der Informationen aufmoduliert werden können. Wir sind hier bei Kupfer-AnTON. Anton Willi Gehlen hat dem Kupfer als AnTÖNER gedient – das Thema der weiblichen Energie des Kupfers in Gang gesetzt. Wir dienen auch dem Thema, dass aus NEBEL – LEBEN – werde, dass wir also klar erkennen, wie das Leben läuft, nach welchen Gesetzen wir uns hier auf der Erde auch im Bereich von Garten, Teich, Wasser, Feld und Treibhaus ausrichten können, damit die Ernte lebendig ist und bleibt.

Sie sehen also, wie weit das Thema Kupfer-AnTon wirlich geht, dass wir Worte und Namen wohl-WEISe-LICHt wählen. Der TrägerTON der neuen Zeit, eines neuen GeWahrSEINS, besteht aus der Trinität eines „Liebevollen Miteinander“, eines ‚AchtSAMEN Lanbau‘ und eines „WertSchöpferischen Handelns‘. Dabei ist ‚der Kupfer‘ als ‚weibliches Element‘ in ur-richtiger Anwendung von sehr großem wandelnden Wert.

Das werden wir hier bei Kupfer-Anton Schritt für Schritt und ausführlich darlegen.

Senden Sie uns also immer wieder Ihre Fragen und Hinweise. Wir integrieren diese dann in die nächsten Artikel und legen so immer mehr die Ganzheitlichkeit allen Lebens und Werdens dar.

HERZLICHsT

Kupfer-Anton – Ingeborg Gehlen – begleitet von Hans Hubert Küppers